Wilhelm Volk
Credo

 

 

Ich interpretiere "Credo" nicht vordergründig als Darstellung eines christlichen Glaubensbekenntnisses - sondern nutze es mehr im Stil von John Creasey - als Synonym für Darstellungen meiner persönlichen Ansicht zu gesellschaftlichen Vorgängen   (Blog:  "Reizwäsche")  und   kreativer  Vorstellungen zur Gestaltung des Lebensumfeldes von Individualisten unter meinen Zeitgenossen. Zu finden in meiner eigenständigen

Website "www.signconcept-suhl.de".

 

Lebenslauf:                                                                                                                                 Zum Zeitpunkt meiner Geburt hatte sich ein absolutes Tausendjähriges Reich etabliert, um mich zu einem besonderen Lebewesen zu machen (?) - dann entstand in meinem Lebensbereich ein absolut makelloser Arbeiter- und Bauernstaat mit einem absoluten Menschenbild (?) - und danach übernahm mich die absolute Freiheit (?).   Jedesmal gab es absolut unfehlbare Figuren der Geschichte, die einfach absolut nichts anderes wollten - als mir beizubringen, dass ich lernen muss, das absolut Richtige zu begreifen.                                                                                                                                    Dies war der absolute Verlauf  meines Lebens.

Meine Erkenntnis aus dieser Entwicklung: Ob die eigene Meinung oder eigene Gedanken etwas taugen, ist meist nicht eine Frage der Qualität, sondern mehr - ob sie zur Meinung der sich zur Beurteilung berufenen "absolut passen"! Unter diesem Gesichtspunkt bietet das Internet einem ansonsten bedeutungslosen Individuum leichter die Möglichkeit, Gedanken und die eigene Meinung öffentlich zu machen.

 

Wilhelm Volk - Grafik-Design


 

 

Top  |  mail@wimvolk.de